3 Punkte aus 2 Spielen für die 2. Vertretung des TTV Stadtlengsfeld

Im Heimspiel am vergangenen Wochenende musste sich die zweite Mannschaft des TTV Stadtlengsfeld gegen die Vertretung des TTV Kaltensundheim nach vielen knappen und spannenden Spielen mit nur einem Punkt zufrieden geben.
Die Gastgeber erwischten einen guten Start und führten nach den Doppeln mit 2:1 Punkten. Hartmann/Schön bezwangen Schmidt/Hartmann mit 3:1 und Heller/Koch siegten mit 3:0 Sätzen gegen Leutbecher/Rückert. Stöhr/Gerber mussten sich dem Spitzendoppel der Gäste Müller/Beck mit 3:1 geschlagen geben.
In den Einzelspielen gab es dann acht Fünf-Satz-Spiele in Folge. Hartmann konnte gegen Beck einen 2:0 Satzrückstand noch in einen Sieg umwandeln, Schön unterlag jedoch dann Müller mit 3:2 und auch Stöhr musste sich mit 3:2 Sätzen am Ende Rückert geschlagen geben. Die beiden nächsten Einzelpunkte gingen dann jedoch wieder an die Gastgeber. Heller konnte im 4. Satz zwei Matchbälle abwehren und bezwang Schmidt im 5. Satz mit 11:6. im letzten Einzelspiel der ersten Runde, Koch hatte sich zuvor gegen Leutbecher mit 3:2 durchgesetzt, musste sich Gerber dann Hartmann mit 3:2 Sätzen geschlagen geben. Die Gastgeber führten so nach der ersten Einzelrunde mit 5:4 Punkten.
In der zweiten Runde wurden die Punkte in den Paarkreuzen erneut geteilt. Hartmann siegte mit 3:2 Sätzen gegen Müller, Schön unterlag dagegen Beck mit gleichem Ergebnis. Stöhr hatte mit Rückert keine Mühe und siegte klar mit 3:0 Sätzen. Heller fand gegen Schmidt in den beiden ersten Sätzen nicht in sein Spiel und unterlag letztlich mit 3:1. Koch setzte sich dann mit 3:1 gegen Hartmann durch und nachdem Gerber Leutbecher unterlag, musste das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches dann mit 3:2 zugunsten der Gäste ausfiel und diese so einen verdienten Punkt mit nach hause nehmen konnten.

Punkte: Hartmann 2.5; Schön 0.5; Stöhr 1.0; Heller 1.5; Koch 2.5

Eine Woche zuvor erzielte die 2.Vertretung des TTV Stadtlengsfeld mit einem Sieg im Entscheidungsdoppel einen wichtigen Auswärtssieg gegen die Gastgeber aus Trusetal/Brotterode. Nach den Doppeln führten die Gäste aus Stadtlengsfeld mit 2:1 Punkten. Hartmann/schön bezwangen Höbelt/König mit 3:1 und Heller/Koch konnten sich nach starkem Auftritt mit 3:0 gegen Münch/Böhm durchsetzen. Stöhr/Gerber hatten gegen das Spitzendoppel der Gastgeber Storch/Messerschmidt jedoch keine Chance und unterlagen mit 3:0. Die Einzelpunkte in der ersten Runde wurden dann in den Paarkreuzen geteilt. Hartmann besiegte Höbelt mit 3:1 und Schön, der zunächst einen guten Start erwischte, unterlag Storch am Ende noch deutlich mit 3:1 Sätzen. In einem hart umkämpften Spiel konnte dann Heller gegen Messerschmidt nach 3:2 Sätzen den Tisch als Sieger verlassen. Stöhr und Gerber unterlagen dann Münch und Böhm jeweils mit 3:1 Sätzen. Im letzten Spiel der ersten Runde ließ Koch dem Ersatzspieler der Gastgeber König keine Chance und siegt mit 3:0.
In der zweiten Einzelrunde kam es erneut zu einer Punkteteilung in allen Paarkreuzen. Hartmann unterlag Storch mit 3:0 und Schön konnte sich mit 3:1 Sätzen gegen Höbelt durchsetzen. Stöhr fand gegen Messerschmidt nie in sein Spiel und unterlag klar mit 3:0 Sätzen. Im wohl spannendstem Spiel des Tages bezwang Heller dann Münch noch mit 12:10 im Entscheidungssatz, nachdem er mehrere Matchbälle abwehren konnte. Koch verpasste es nach einer 2:1 Satzführung und einer 9:5 Führung im vierten Satz den Sack zuzumachen und unterlag Böhm noch mit 3:2. Gerber gelang es dann, sich mit 3:2 gegen König durchzusetzen und sicherte seiner Mannschaft vor dem Abschlussdoppel bereits einen Punkt. Hier trumpften dann Hartmann/Schön ganz stark auf und ließen ihren Gegenübern Storch/Messerschmidt keine Chance, siegten mit 3:0 Sätzen und bescherten so Ihrer Mannschaft den Auswärtssieg.

Punkte: Hartmann 2.0; Schön 2.0; Heller 2.5; Koch 1.5; Gerber 1.0