TTV Stadtlengsfeld – SV Heßberg 8:2

Kantersieg zum Saisonauftakt

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld ist hervorragend in die neue Saison der Bezirksliga Südthüringen gestartet. Gegen den SV Heßberg setzten sich die Feldataler klar mit 8:2 durch.

Der Beginn der Partie war allerdings hart umkämpft. Die Stadtlengsfelder, die in dieser Saison personell leicht verändert an den Tischen stehen, erwischten hier aber einen Start nach Maß. Willi Weritz/Daniel Bernhardt setzten sich in ihrem Doppel ebenso mit 3:2-Sätzen gegen Seeber/Witter durch, wie Stephan Wilhelm/Lorenz Wacker am Nachbartisch gegen Oberender/Schmidt.

Im anschließenden oberen Paarkreuz folgten erneut zwei knappe Siege der Gastgeber. Willi Weritz setzte sich gegen Schmidt mit 11:7 im Entscheidungssatz durch und auch Daniel Bernhardt, nach zweijähriger Pause wieder im Punktspieleinsatz für den TTV, bezwang Oberender mit 11:8 im fünften Durchgang.

Stephan Wilhelm legte anschließend nach und setzte sich klar mit 3:0 gegen Witter durch. Und auch Neuzugang und Youngster Lorenz Wacker, vor der Saison vom Dorndorfer SV nach Stadtlengsfeld gewechselt, zeigte einen souveränen Einstand in der Bezirksliga und setzte sich gegen Seeber ebenfalls klar in drei Sätzen durch. Somit stand es bereits 6:0 und der Grundstein zum Erfolg war gelegt.

Anschließend folgten aber zwei knappe Niederlagen im oberen Paarkreuz. Willi Weritz musste dabei eine 2:0-Satzführung noch aus der Hand geben und unterlag Oberender mit 8:11 im Entscheidungssatz. Und auch Daniel Bernhardt lieferte sich mit Schmidt ein spannendes Duell, in dem der Heßberger am Ende mit 3:1 die Oberhand behielt.

Jedoch folgten anschließend erneut zwei klare Erfolge im hinteren Paarkreuz. Stephan Wilhelm machte mit Seeber ebenso kurzen Prozess, wie Lorenz Wacker am Nachbartisch mit Witter (jeweils 3:0). Somit war der klare und nie gefährdete Erfolg der Stadtlengsfelder perfekt.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten:  Stephan Wilhelm, Lorenz Wacker (je 2,5), Willi Weritz, Daniel Bernhardt (je 1,5)