TTV Stadtlengsfeld – TTV Wasungen/Schwallungen 8:2

Eine verlustpunktfreie Hinrunde

(sw) Auch das abschließende Hinrundenspiel in der Tischtennis-Bezirksliga hat der TTV Stadtlengsfeld siegreich gestaltet. Gegen den TTV Wasungen/Schwallungen setzten sich die Feldataler klar mit 8:2 durch und bauten ihre Serie auf 18:0-Punkte aus.

Die Doppelspiele endeten mit einem Sieg und einer Niederlage aus Gastgebersicht. Während Willi Weritz/Daniel Bernhardt mit ihren Gegnern Hohmann/Roßbach keinerlei Probleme hatten und klar in drei Sätzen gewannen, mussten sich Stephan Wilhelm/Lorenz Wacker in drei knappen Sätzen gegen Wachs/Malsch geschlagen geben.

Anschließend zogen die Feldataler aber auf und davon. Wichtig war dabei vor allem der knappe Fünf-Satz-Erfolg von Willi Weritz gegen Malsch. Daniel Bernhardt setzte sich zeitgleich recht klar mit 3:0 gegen Wachs durch und somit stand es 3:1. Im hinteren Paarkreuz steuerten anschließend Stephan Wilhelm gegen Roßbach sowie Lorenz Wacker gegen Hohmann zwei klare 3:0-Erfolge bei und bauten die Führung auf 5:1 aus.

Anschließend tat sich Willi Weritz auch in seinem zweiten Einzel gegen Wachs sehr schwer und musste über die volle Fünfsatz-Distanz gehen, ehe am Ende mit einem 11:8 ein knapper 3:2-Erfolg zu Buche stand. Noch knapper ging es am Nachbartisch zwischen Daniel Bernhardt und Malsch zu. Hier setzte sich der Gästeakteur denkbar knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz durch und sorgte damit für den zweiten Zähler seiner Mannschaft.

Lorenz Wacker machte im hinteren Paarkreuz mit Roßbach erneut kurzen Prozess und siegte in drei Sätzen. Schwerer tat sich am Nachbartisch Stephan Wilhelm, der gegen den gut aufgelegten Hohmann über die volle Fünfsatzdistanz gehen musste. Am Ende zeigte der Stadtlengsfelder aber sehr starkes Tischtennis und setzte sich letztlich doch mit 11:7 im fünften Satz durch und besiegelte damit den 8:2-Heimerfolg seiner Mannschaft.

Nach dieser starken Hinrunde und mit sechs Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Arnstadt stehen die Chancen für den Aufstieg in die Tischtennis-Verbandsliga bereits sehr gut für die Feldataler.

Dabei überzeugten alle vier Stadtlengsfelder Stammspieler mit sehr guten Einzelergebnissen. Willi Weritz ist dabei bester Spieler der Liga und des oberen Paarkreuz der Bezirksliga mit 18:3-Spielen. Daniel Bernhardt belegt hier mit 11:7-Spielen einen guten neunten Platz. Im hinteren Paarkreuz belegen Lorenz Wacker mit 14:1-Spielen und Stephan Wilhelm mit 15:2-Spielen souverän die beiden ersten Ränge der Bilanz-Rangliste.

Weiter geht es für die Feldataler am 9.Februar 2019 mit einem Heimspiel gegen die Mannschaft aus Floh-Seligenthal.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Willi Weritz (2,5), Stephan Wilhelm, Lorenz Wacker (je 2), Daniel Bernhardt (1,5)