Bezirkspokalsieg ohne Spielverlust

(sw) Die Tischtennisspieler des TTV Stadtlengsfeld haben ihre überaus erfolgreiche Saison mit dem Bezirkspokalsieg gekrönt. Dabei gewannen sie alle drei Partien klar mit 4:0.

Ausgerichtet wurde die Pokalendrunde für Bezirksligamannschaften am vergangenen Samstag in Schmalkalden. Zunächst spielten die Feldataler, die in der Besetzung Willi Weritz, Lorenz Wacker und Daniel Bernhardt antraten, gegen die Mannschaft aus Heßberg. Lorenz Wacker und Willi Weritz gewannen ihre Auftakteinzel gegen Schmidt und Seeber jeweils mit 3:1. Daniel Bernhardt lag gegen Plonne zunächst mit 0:2-Sätzen zurück, gewann die Sätze drei, vier und fünf anschließend aber klar und stellte damit auf 3:0. Lorenz Wacker/Daniel Bernhardt traten anschließend im Doppel gegen Schmidt/Seeber an und konnten in vier Sätzen als Sieger von den Tischen gehen, sodass der erste 4:0-Sieg perfekt war.

Anschließend folgte die Partie gegen Köppelsdorf. Auch hier gab es zunächst zwei 3:1-Erfolge von Lorenz Wacker gegen Laukat und Willi Weritz gegen Schau. Daniel Bernhardt ließ anschließend ein 3:0 gegen Ludwig folgen und im abschließenden Doppel setzten sich Wacker/Bernhardt mit 3:1-Sätzen gegen Laukat/Schau durch.

Und auch die dritte Partie wurde im Schnelldurchgang beendet. Gegen die Mannschaft des Gastgebers Schmalkalden hatte Lorenz Wacker zunächst mit Klaus Vierling etwas Mühe. Er setzte sich aber mit 11:4 im fünften Satz durch. Willi Weritz und Daniel Bernhardt ließen zwei 3:0-Erfolge gegen Engelhardt und Dr. Janda folgen. Und auch das dritte Doppel des Tages gewannen Wacker/Bernhardt mit 3:1, dieses Mal hießen die Gegner Vierling/Dr. Janda.

Somit waren alle drei Partien klar und souverän mit 4:0 gewonnen und anschließend konnten die drei Stadtlengsfelder den Bezirkspokal in Empfang nehmen.