ESV Lok Meiningen – TTV Stadtlengsfeld 7:9

Weiter in der Erfolgsspur

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld ist weiter in der Erfolgsspur und hat auch sein drittes Auswärtsspiel der Saison gewonnen. Beim ESV Lok Meiningen setzten sich die Feldataler knapp mit 9:7 durch und können nun mit einem Erfolg im kommenden Heimspiel gegen Leimbach auf den ersten Platz der Tabelle springen.

Die Feldataler legten einen guten Start hin, denn sowohl Stephan Wilhelm/Fred Hartmann gegen das Meininger Spitzendoppel Kehr/Weiß als auch Andreas Bernhardt/Thomas Piske gegen Eltermann/Mehler setzten sich jeweils mit 3:1-Sätzen durch. Überraschend kam jedoch anschließend die deutliche 0:3-Niederlage von Daniel Bernhardt/Uwe Zimmermann gegen Ledermann/Werner.

Im oberen Paarkreuz setzte sich zunächst Stephan Wilhelm gegen Jan Eltermann klar durch. Daniel Bernhardt war am Nachbartisch gegen Manuel Kehr knapp im fünften Satz unterlegen.

Auch im mittleren und hinteren Paarkreuz folgten anschließend Punkteteilungen. Während Andreas Bernhardt gegen Jonas Ledermann mit 3:0 und Uwe Zimmermann gegen Rene Werner mit 3:1 gewinnen konnten, waren Thomas Piske gegen Erik Weiß (1:3) und Fred Hartmann gegen Thomas Mehler (0:3) unterlegen. Somit stand es zur Halbzeit der Partie 5:4 für die Gäste.

Im Spitzenspiel zeigte Stephan Wilhelm gegen Manuel Kehr seine stärkste Saisonleistung und fuhr seinen zweiten Einzelerfolg des Tages ein. Er bezwang seinen Gegenüber nach knappem ersten Satz zum Ende hin relativ klar mit 3:1-Sätzen. Als auch Daniel Bernhardt gegen Jan Eltermann ebenfalls mit 3:1 siegreich war, sah es nach einer Vorentscheidung für die Feldataler aus.

Doch die Gastgeber steckten nicht auf und es entwickelten sich weitere hart umkämpfte Spiele. Zunächst verkürzte Erik Weiß mit seinem 3:1 gegen Andreas Bernhardt auf 5:7. Doch glücklicherweise behielt Thomas Piske gegen den gut agierenden Jonas Ledermann die Nerven und siegte ebenfalls knapp in vier Durchgängen und sicherte den Gästen den ersten Zähler.

Doch Meiningen kam durch zwei Sieghe im hinteren Paarkreuz erneut heran. Uwe Zimmermann war in einem hart umkämpften Match gegen Thomas Mehler mit 1:3-Sätzen unterlegen und Fred Hartmann fand an diesem Tag in seinen Einzeln nie zu seinem Spiel und musste sich Rene Werner klar mit 3:0 geschlagen geben. Somit musste das Entscheidungsdoppel über Unentschieden oder Sieg für die Stadtlengsfelder entscheiden.
 

Hier erwischten die Meininger Kehr/Weiß den besseren Start und gewannen Durchgang eins, doch Andreas Bernhardt/Thomas Piske konnten ausgleichen und im dritten Satz einen 6:9-Rückstand noch in ein 13:11 drehen. Das brach den Gastgebern das Genick und war eine Vorentscheidung, denn der vierte und letzte Durchgang ging anschließend klar mit 11:4 an die Stadtlengsfelder und der knappe Auswärtserfolg für die Gäste war perfekt.

Am 25.10.2014 steht nun um 18 Uhr das erste Heimspiel für die Feldataler auf dem Programm. Zu Gast im Kreisderby ist die zweite Vertretung des TSV Leimbach.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten:

Stephan Wilhelm (2,5), Andreas Bernhardt, Thomas Piske (je 2), Daniel Bernhardt, Uwe Zimmermann (je 1), Fred Hartmann (0,5)

Schreibe einen Kommentar