Punkteteilung gegen starke Floh-Seligenthaler

 

Am vorhergehenden Samstag hatte der TTV Stadtlengsfeld in heimischer Halle sein fälliges Punktspiel gegen die Gäste vom TTV Floh-Seligenthal. So trat man an diesem Samstag in Bestbesetzung inkl. der nominellen Nummer 2 Stephan Wilhelm an und rechnete sich durchaus gute Chancen auf einen Sieg aus.

Aus den Doppeln trennte man sich 1:1. So konnten sich Daniel Bernhardt / Willy Weritz gegen Neuhöfer / Schmidt durchsetzen. Wilhelm/Trautvetter mussten sich am Nachbartisch den immer stärker werdenden Gästen aus Floh nach gewonnen ersten Satz noch 1:3 geschlagen geben.

Die darauffolgenden 2 Siege im oberen Paarkreuz von Weritz gegen Neuhöfer und Wilhelm nach 0:2 Rückstand gegen Werther gaben zusätzlich Aufschwung, sodass man 3:1 in Führung ging. Bernhardt machte darauf mit 3:1 gegen Schmidt kurzen Prozess, während Trautvetter am Nachbartisch nach 2:1 Führung dem Nachwuchstalent aus Floh noch zu einem 3:2 Sieg gratulieren musste. Als im oberen Paarkreuz in Folge beide Spiele nach Floh gingen, war beim Stand von 4:4 wieder alles offen.

Bernhardt setzte sich im Duell der 3er souverän ohne Satzverlust gegen Fräbel durch, während Trautvetter am Nachbartisch dasselbe Ergebnis für sich verbuchen konnte.

Im Duell gegen Werther spiele Bernhardt stark auf und musste sich erst in der Verlängerung geschlagen geben. Weritz machte seine Sache besser und siegte 3:0 gegen Fräbel. Somit stand es 7:5 und der Sieg zum greifen nah. Stephan Wilhelm spielte gegen Ersatzspieler Schmidt aus Floh stark, konnte dem immer stärker werdenden Gegner am Ende aber nur zum 3:1 gratulieren. Im letzten Spiel des Tages spielte Trautvetter gegen Neuhöfer, hatte gegen Flohs nominelle Nummer 2 aber mit 0:3 nach 2 Satzverlusten in der Verlängerung das Nachsehen.

Somit steht der TTV nach dem 5. Spieltag mit 7:3 Spielen auf dem 2. Tabellenplatz und reist kommende Woche zur 2. Mannschaft des TSV Zella-Mehlis.