SV 09 Arnstadt – TTV Stadtlengsfeld 8:8

Ein hart erkämpfter Punkt

(sw) Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel für den TTV Stadtlengsfeld beim SV 09 Arnstadt. Am Ende gab es nach über vierstündigem Kampf ein leistungsgerechtes 8:8-Unentschieden, mit dem der Tabellenführer auf Grund des Spielverlaufs gut leben konnte.

Der Start verlief zunächst erfolgreich für die Feldataler, denn man führte nach den Doppeln noch mit 2:1. Andreas Bernhardt/Thomas Piske setzten sich dabei mit 3:0 gegen Merbs/Weiß durch und Daniel Bernhardt/Uwe Zimmermann waren gegen Heiter/Henkel in vier Sätzen erfolgreich. Stephan Wilhelm/Fred Hartmann spielten gut gegen das Arnstädter Spitzendoppel Bunk/Opitz, waren aber letztlich mit 1:3-Sätzen unterlegen.

Im oberen Paarkreuz gingen die Gastgeber anschließend in Führung. Während Daniel Bernhardt gegen Bunk beim 0:3 keine Chance hatte, erwischte Stephan Wilhelm gegen Opitz einen guten Start und führte nach gewonnenem erstem Satz in Durchgang zwei mit 9:6. Jedoch steigerte sich seinen Gegenüber anschließend deutlich und spielte nach starker Leistung einen 3:1-Erfolg heraus.

Überraschend war anschließend auch Thomas Piske gegen Merbs mit 11:7 im fünften Satz unterlegen. Andreas Bernhardt machte es am Nachbartisch gegen Heiter aber deutlich besser und gewann klar in drei Sätzen. Fred Hartmann sorgte mit seinem klaren 3:0-Erfolg gegen Henkel für den 4:4-Ausgleich und Uwe Zimmermann konnte sich nach 2:0-Satzführung gegen Weiß ganz knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz durchsetzen und die erneute Gästeführung erspielen.

Jedoch sollten anschließend im oberen Paarkreuz erneut zwei Niederlagen folgen. Während Daniel Bernhardt auch gegen Opitz beim 0:3 chancenlos blieb, war das Duell der Einser zwischen Stephan Wilhelm und Bunk an Spannung nicht zu übertreffen. Letztlich war der Arnstädter knapp mit 11:9 im fünften Satz erfolgreich und drehte das Blatt wieder zu Gunsten der Gastgeber.

Im mittleren Paarkreuz folgte anschließend eine Punkteteilung. Andreas Bernhardt gewann nach überzeugender Leistung mit 3:1 gegen Merbs, während Thomas Piske nie zu seinem gewohnten Spiel fand und gegen Heiter in vier Sätzen unterlegen war.

Als nun auch Fred Hartmann nach 2:1-Satzführung noch denkbar knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Weiß das Nachsehen hatte und die Gastgeber auf 8:6 davonzogen, drohte die zweite Saisonniederlage für die Feldataler. Doch Uwe Zimmermann hielt die Gäste im Spiel und gewann nach guter Leistung auch sein zweites Einzel gegen Henkel mit 3:1-Sätzen.

Somit hatten die Feldataler über das abschließende Doppel doch noch die Möglichkeit, einen Zähler mit auf die Heimreise zu nehmen. Und diese Chance nutzten Andreas Bernhardt/Thomas Piske auch, indem sie gegen Bunk/Opitz eine starke Leistung zeigten und die Partie mit 3:1-Sätzen für sich entschieden.

Somit haben die Feldataler weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Mengersgereuth-Hämmern und drei Punkte auf den TTV Altenstein. Wie wichtig dieser gewonnene Punkt am Saisonende werden kann, wird sich in den beiden direkten Auswärtsduellen gegen die Mitaufstiegsaspiranten zeigen. Vorher steht aber erst einmal am 28.02.2015 das nächste Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht vom ESV Lok Meiningen auf dem Programm.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Andreas Bernhardt (3), Uwe Zimmermann (2,5), Thomas Piske, Fred Hartmann, (je 1), Daniel Bernhardt (0,5)

Schreibe einen Kommentar