Tabarzer SV 1887 – TTV Stadtlengsfeld 9:2

Starkem Gegner unterlegen

 

(sw) Im vorletzten Auswärtsspiel der Hinrunde der Tischtennis-Verbandsliga West musste sich der TTV Stadtlengsfeld dem starken Gegner aus Tabarz letztlich klar mit 9:2 geschlagen geben. Jedoch täuscht das klare Ergebnis etwas darüber hinweg, dass viele Spiele hart umkämpft und nur knapp zu Gunsten der Gastgeber ausgingen.

Bereits in den Doppeln zeigte sich dieser Trend, denn sowohl Stephan Wilhelm/Daniel Bernhardt als auch Andreas Bernhardt/Uwe Zimmermann hatten in ihren Doppeln gegen Gerlach/Müller und Bitter/Schade Siegchancen. Beide mussten sich aber jeweils knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben.  Thomas Piske/Fred Hartmann waren gegen Scharlock/Kornhaas beim 0:3 chancenlos.

Im oberen Paarkreuz ging es mit den knappen Niederlagen weiter. Daniel Bernhardt konnte dabei gegen Spitzenspieler Bitter eine klare Führung im vierten Satz nicht nach Hause bringen und unterlag seinem Gegenüber ebenso mit 3:1-Sätzen, wie Stephan Wilhelm am Nachbartisch dem gut aufgelegtem Schade. Andreas Bernhardt unterlag anschließend dem entfesselt aufspielenden Scharlock klar mit 3:0, sodass die Gastgeber auf 6:0 davonzogen.

Thomas Piske konnte nun aber nach starker Leistung den ersten Zähler der Feldataler einfahren. Er gewann gegen Müller mit 3:1. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Während Fred Hartmann einen klaren 3:0-Sieg gegen Gerlach einfuhr, unterlag Uwe Zimmermann seinem Gegner Kornhaas mit dem gleichen Ergebnis, auch wenn hier alle Sätze knapp und hart umkämpft waren.

Im Duell der Spitzenspieler entwickelte sich nun ein echter Krimi zwischen Stephan Wilhelm und Wolfgang Bitter. Da beide Spieler mit einem Noppenbelag auf der Rückhand agieren, ihr Heil aber trotzdem in der Offensive suchen, entwickelten sich teilweise kuriose Ballwechsel. Letztlich hatte der Tabarzer im Entscheidungssatz mit 11:9 knapp die Nase vorne und baute die Führung der Gäste weiter aus. Daniel Bernhardt musste sich daraufhin Schade deutlich mit 3:0 geschlagen geben, sodass der verdiente, aber etwas zu hohe, 9:2-Erfolg der Gastgeber perfekt war.

Für die Feldataler geht es nun im letzten Spiel der Hinrunde am 8.Dezember nach Suhl.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Thomas Piske, Fred Hartmann (je 1)

Schreibe einen Kommentar