TTC HS Schwarza II- TTV Stadtlengsfeld 9:7

Bitterer Spielausgang

(sw) Im zweiten Punktspiel der laufenden Saison hat der TTV Stadtlengsfeld eine bittere Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Beim TTC HS Schwarza gab es eine knappe 7:9-Niederlage.

Dabei verlief der Start in die Partie nach Maß für die Gäste aus dem Feldatal. Stephan Wilhelm/Thomas Piske setzten sich klar mit 3:0 gegen Saft/Tresselt durch und auch Daniel Bernhardt/Uwe Zimmermann gewannen ihr Doppel gegen Schubert/Wahl mit 3:1. Nur Andreas Bernhardt/Fred Hartmann hatten gegen das Schwarzaer Spitzendoppel Schneider/Liebelt mit 0:3 das Nachsehen.

Jedoch folgten anschließend zwei Niederlagen im oberen Paarkreuz. Stephan Wilhelm fand gegen Saft überhaupt nicht ins Spiel und unterlag klar mit 0:3. Andreas Bernhardt war in vier knappen Sätzen gegen Schneider unterlegen.

Das mittlere Paarkreuz sorgte aber anschließend wieder für die Gästeführung. Sowohl Daniel Bernhardt gegen Liebelt als auch Thomas Piske gegen Schubert gewannen jeweils relativ klar mit 3:0. Als nun auch Fred Hartmann im hinteren Paarkreuz gegen Tresselt in drei Sätzen gewinnen konnte und das 5:3 besorgte, sah alles nach einem guten Verlauf für die Feldataler aus.

Doch nun sollte sich das Blatt wenden. Uwe Zimmermann unterlag zunächst äußerst unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Wahl. Stephan Wilhelm war anschließend im Spitzenspiel gegen Schneider ebenfalls nicht mit Fortuna im Bunde und musste sich nach knappen Satzausgängen mit 15:17 im vierten Satz geschlagen geben. Andreas Bernhardt konnte jedoch gegen Saft mit 3:1 gewinnen und hielt die Gäste zunächst in Führung.

Doch nun kippte die Partie endgültig, denn es folgten wiederum zwei äußerst knappe Niederlagen aus Stadtlengsfelder Sicht. Thomas Piske musste sich genauso mit 10:12 im fünften Satz gegen Liebelt geschlagen geben, wie zuvor Zimmermann. Und Daniel Bernhardt hatte bei seiner 1:3-Niederlage ebenfalls mehrere Chancen auf der Platte liegen gelassen.

Uwe Zimmermann konnte nun mit einem souveränen 3:0 gegen Tresselt nochmals ausgleichen. Fred Hartmann war aber mit dem gleichen Ergebnis, wenn auch mit deutlich knapperen Satzausgängen, gegen Wahl unterlegen.

Somit war für die Feldataler nur noch ein Remis im Bereich des Möglichen, jedoch sollte sich dies auch noch zerschlagen. Thomas Piske/Stephan Wilhelm zeigten zwar starkes Tischtennis und großen Kampf bis zum Schluss gegen ihre Gegner Schneider/Liebelt  und wehrten mehrere Matchbälle ab, konnten aber auch die Eigenen nicht nutzen. Das Glück sollte letztlich wieder nicht auf Seiten der Stadtlengsfelder stehen und die Beiden unterlagen im Entscheidungssatz mit 12:14.

Obwohl die Feldataler also insgesamt mehr Bälle und Sätze im Spielverlauf gewinnen konnten, blieb letztlich nichts Zählbares auf dem Punktekonto hängen – und dies ist nun mal das Maßgebliche. Somit heißt es nun am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Lauscha/Steinach, dass man sich steigern und in den Endphasen der Partien konzentrierter zu Werke gehen muss.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Thomas Piske, Daniel Bernhardt, Uwe Zimmermann (je 1,5), Andreas Bernhardt, Fred Hartmann (je 1), Stephan Wilhelm (0,5)

Schreibe einen Kommentar