TTV 90 Hildburghausen – TTV Stadtlengsfeld 4:9

Souveräner Auftakterfolg


(sw) Der TTV Stadtlengsfeld ist sehr gut in die neue Saison 2009/2010 gestartet. Beim TTV 90 Hildburghausen konnten sich die Feldataler souverän mit 9:4 durchsetzen. Somit ist eine erste Standortbestimmung in der neuen Klasse vollzogen, denn nach den Abgängen von Willi Weritz und Danny Hollatz wusste keiner im Team so genau, wo man leistungsmäßig steht.

Der Auftakt war allerdings noch etwas holprig, denn nach den Doppeln führten die Gastgeber aus Hildburghausen mit 2:1. Einzig Andreas Bernhardt/Steffen Plock siegten ganz klar mit 3:0 gegen F.Schulz/Behnke. Stephan Wilhelm/Dieter Schön unterlagen in knappen Sätzen mit 0:3 gegen das Spitzendoppel Knittel/Weiße und auch Daniel Bernhardt/Fred Hartmann hatten gegen Bober/M.Schulz mit 1:3-Sätzen das Nachsehen.

Im oberen Paarkreuz entwickelten sich zwei sehr spannende Spiele mit dem jeweils besseren Ausgang für die Gäste. Andreas Bernhardt gewann dabei mit 11:6 im Entscheidungssatz gegen Knittel und Steffen Plock setzte sich knapp mit 11:9 im 5.Satz gegen F. Schulz durch, sodass der Rückstand in eine Führung gedreht wurde.

Auch das mittlere Paarkreuz zog nun souverän nach und baute die Führung weiter aus. Stephan Wilhelm gewann dabei klar mit 3:0 gegen Behnke und Daniel Bernhardt siegte mit dem gleichen Ergebnis gegen Weiße.

Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Dieter Schön hatte an diesem Tag nicht das Glück gepachtet und verlor mit 1:3 gegen Bober, wobei alle Sätze in der Verlängerung entschieden wurden. Fred Hartmann konnte dafür aber gegen M.Schulz klar mit 3:1 gewinnen und somit die Führung auf 6:3 ausbauen.

Nun standen in der zweiten Einzelrunde die Spitzenspiele auf dem Programm und hier zeigte sich, dass die Feldataler sich auch in der neuen Saison auf ihr oberes Paarkreuz verlassen können. Andreas Bernhardt zeigte eine starke Leistung und schlug F.Schulz in vier Sätzen. Steffen Plock überzeugte am Nachbartisch ebenfalls und setzte sich mit 3:1 gegen Knittel durch, sodass den Feldatalern ein Punkt schon nicht mehr zu nehmen war.

Stephan Wilhelm musste sich im mittleren Paarkreuz nun dem gut spielenden Weiße klar in drei Sätzen geschlagen geben. Dies war aber kaum von Bedeutung, denn Daniel Bernhardt macht am Nachbartisch „den Sack zu“ und bezwang Behnke mit 3:2.

Somit war der verdiente Auftakterfolg für die Gäste perfekt. Am kommenden Wochenende gilt es nun, im Heimspiel gegen den Post SV Mühlhausen IV nachzulegen. Man darf gespannt sein, ob sich die Feldataler hier am Samstag ab 17.30 Uhr ebenso souverän präsentieren, wie beim Auftaktspiel in Hildburghausen.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Andreas Bernhardt, Steffen Plock (je 2,5), Daniel Bernhardt (2), Stephan Wilhelm, Fred Hartmann (je 1)