TTV Bleicherode – TTV Stadtlengsfeld 9:3

Niederlage zum Hinrundenabschluss

(sw) Auch im letzten Punktspiel der Hinrunde war der TTV Stadtlengsfeld glücklos. Im Spiel beim starken Gegner aus Bleicherode gab es eine 3:9-Niederlage. Das Ergebnis fiel aber etwas zu hoch aus, denn wieder einmal mussten die Stadtlengsfelder alle knappen Spiele unglücklich abgeben und somit die Heimreise ohne Punktgewinn antreten.

Nach den Doppeln lagen die Gastgeber aus Bleicherode mit 2:1 in Führung. Einzig Willi Weritz/Danny Hollatz konnten ihr Doppel siegreich gestalten, indem sie Tobias Liebergesell/Dehnert klar mit 3:0 bezwangen. Steffen Plock/Andreas Bernhardt waren beim 0:3 gegen Albrecht/Zablowski chancenlos und auch Stephan Wilhelm/Daniel Bernhardt mussten sich Gluza/Tim Liebergesell mit 1:3 geschlagen geben.

Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Willi Weritz spielte gegen Tobias Liebergesell ganz stark und setzte sich dabei deutlich mit 3:1-Sätzen durch. Steffen Plock war am Nachbartisch gegen Albrecht aber chancenlos und unterlag klar mit 0:3.

Auch im mittleren Paarkreuz gab es einen Sieg und eine Niederlage aus Sicht der Feldataler. Stephan Wilhelm musste sich dem starken Gluza klar mit 3:0 geschlagen geben, Danny Hollatz machte es aber am Nachbartisch besser und besiegte Zablowski mit 3:1.

Doch dies sollte der letzte Zähler für die Feldataler an diesem Tag sein. Im hinteren Paarkreuz unterlag Andreas Bernhardt klar mit 0:3 gegen Tim Liebergesell. Daniel Bernhardt spielte stark gegen Dehnert und führte bereits mit 2:0-Sätzen, war dann aber doch noch im fünften Satz knapp unterlagen, sodass die Gastgeber auf 6:3 davonzogen.

Und auch im oberen Paarkreuz mussten sich die Stadtlengsfelder nun jeweils knapp geschlagen geben. Willi Weritz unterlag dabei Albrecht nach erstklassigen Ballwechseln und knappen Satzausgängen mit 1:3. Steffen Plock zeigte am Nachbartisch eine engagierte und gute Leistung gegen Tobias Liebergesell, war aber ebenfalls knapp im fünften Satz unterlegen.

Somit stand es 8:3 und auch Stephan Wilhelm hatte nicht das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. In seiner Partie gegen Zablowski spielte er stark, es reichte aber trotzdem nicht ganz und er musste sich nach knappen Satzausgängen mit 1:3 beugen. Somit war der verdiente, aber doch zu hohe 9:3-Erfolg für die Gastgeber aus Bleicherode perfekt.

Somit rangieren die Feldataler mit 3:15-Punkten knapp vor den Abstiegsplätzen und müssen nun in der Rückserie versuchen, diesen Platz wenigstens zu halten. Weiter geht es am 3.Januar mit der Partie beim TTV Hydro Nordhausen.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Willi Weritz, Danny Hollatz (je 1,5)