TTV Stadlengsfeld – TSV Leimbach 4:9

Der Spitzenreiter gewinnt das Kreisderby

(sw) In einem spannenden, fairen und ausgeglichenen Kreisderby konnte sich der TSV Leimbach in der Verbandsliga West beim Tabellenletzten aus Stadtlengsfeld mit 9:4 durchsetzen. Dabei täuscht das relativ klare Ergebnis über den knappen Spielverlauf hinweg, waren die Feldataler doch lange ebenbürtig. Jedoch hatten sie in den entscheidenden Phasen der Partie oftmals knapp das Nachsehen gegen den Spitzenreiter.

Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Die Stadtlengsfelder stellten die Doppel um und erwischten mit 2:1 den besseren Start, hätten dabei aber sogar 3:0 führen können. Stephan Wilhelm/Thomas Piske konnten sich gegen Schulz/Unkart mit 15:13 im Entscheidungssatz durchsetzen, während Andreas Bernhardt/Hartmann eine 9:4-Führung im fünften Satz gegen Anders/Schön noch aus der Hand gaben und mit 13:15 unterlagen. Daniel Bernhardt/Uwe Zimmermann spielten gegen Städtler/Hielscher ganz stark und ließen ihren Gegnern beim 3:0 keine Chance.

Im oberen Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt und die Stadtlengsfelder Führung hatte weiter Bestand. Andreas Bernhardt spielte ganz stark und setzte sich gegen Sven Städtler mit 3:2 durch und sorgte damit für die erste Saisonniederlage des Leimbachers. Stephan Wilhelm musste sich nebenan dem starken Andreas Schulz nach knappen Sätzen 0:3 geschlagen geben.

Anschließend kippte die Partie dann aber zu Gunsten der Gäste, und das auf eine extrem knappe Art und Weise. Während Daniel Bernhardt´s Niederlage gegen Christoph Unkart mit 0:3 noch relativ klar war, gingen die folgenden vier Spiele alle erst denkbar knapp im Entscheidungssatz an die Gäste.

Thomas Piske unterlag Sebastian Anders trotz mehrerer Matchbälle mit 12:14 im fünften Satz, Uwe Zimmermann verlor nach 2:1-Satzführung noch gegen Kevin Hielscher und Fred Hartmann hatte gegen Steven Schön mit 2:3-Sätzen das Nachsehen.

Diese knappen Spielausgänge wurden anschließend noch von Stephan Wilhelm und Sven Städtler im Duell der Spitzenspieler getoppt. Nachdem Städtler einen 0:2-Rückstand ausgeglichen hatte, lieferten sich die beiden ein Klassespiel und es entwickelten sich im fünften Satz spektakuläre Ballwechsel. Am Ende hatte der Leimbacher das nötige Quäntchen Glück mehr auf seiner Seite und bezwang den Stadtlengsfelder mit 17:15 im Entscheidungssatz, sodass die Partie eine Vorentscheidung erlebte.

Andreas Bernhardt war anschließend dem wie entfesselt spielenden Andreas Schulz ebenfalls mit 0:3 unterlegen. Thomas Piske konnte sich daraufhin nach starker Leistung aber ebenso klar mit 3:0 gegen Unkart durchsetzen und noch einmal verkürzen. Jedoch musste Daniel Bernhardt sich nun  Sebastian Anders ebenfalls in drei Sätzen geschlagen geben und der Leimbacher Erfolg war perfekt.

Die Leimbacher bleiben damit voll auf Aufstiegskurs. Für die Stadtlengsfelder wird die Luft allerdings immer dünner, jedoch macht die gezeigte Leistung trotzdem noch Hoffnung für die verbleibenden Spiele.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Thomas Piske (1,5), Andreas Bernhardt (1), Stephan Wilhelm, Daniel Bernhardt, Uwe Zimmermann (je 0,5)

Die Punkte für Leimbach holten: Sebastian Anders (2,5), Andreas Schulz (2), Steven Schön (1,5), Sven Städtler, Christoph Unkart, Kevin Hielscher (je 1)

Schreibe einen Kommentar