TTV Stadtlengsfeld – SV 09 Arnstadt 9:0

Ein perfekter Hinrunden-Abschluss

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld hat sein letztes Hinrundenspiel in der Tischtennis-Bezirksliga nach perfektem Spielverlauf gegen die Gäste aus Arnstadt mit 9:0 gewonnen und geht somit mit drei Punkten Vorsprung als Spitzenreiter in die Winterpause.

Den Grundstein für den in dieser Höhe nie für möglich gehaltenen 9:0-Erfolg legten die Feldataler dabei in den Doppeln, da überraschend alle drei Spiele gewonnen werden konnten. Sehr überzeugend agierten dabei Stephan Wilhelm/Fred Hartmann bei ihrem klaren 3:0-Erfolg gegen das Arnstädter Spitzendoppel Opitz/Henkel. Andreas Bernhardt/Thomas Piske taten sich gegen Heiter/Bunk etwas schwerer und mussten über die volle 5-Sätze-Distanz gehen. Andreas Bernhardt/Uwe Zimmermann steuerten mit ihrem wiederum klaren 3:0-Erfolg gegen Höbald/Merbs den dritten Zähler bei.

Im oberen Paarkreuz konnten Stephan Wilhelm und Daniel Bernhardt anschließend dafür sorgen, dass die Gegenwehr bei den Gästen endgültig gebrochen war. Beide setzten sich in sehr sehenswerten und knappen Spielen jeweils mit 3:2 gegen ihre Gegner Bunk und Opitz durch und stellten somit auf 5:0.

In der Folge agierten die Gastgeber wie entfesselt und ließen nur noch einen Satzgewinn der Gäste zu. Andreas Bernhardt bezwang im mittleren Paarkreuz Henkel ebenso klar mit 3:0-Sätzen, wie Thomas Piske seinen Gegenüber Höbald.

Uwe Zimmermann holte gegen Merbs im hinteren Paarkreuz ebenfalls in drei Sätzen den achten Zähler. Fred Hartmann blieb es nun also vorbehalten, den neunten und abschließenden Punkt einzufahren. Er bezwang Heiter in vier Sätzen und machte den sehr souveränen und hochverdienten Kantersieg perfekt.

Mit diesem Drei-Punkte-Polster auf die Verfolger aus Altenstein und Mengersgereuth-Hämmern gehen die Feldataler also in die Winterpause, ehe am 10.01.2015 die Mannschaft aus Lauscha/Steinach der erste Gast in der Rückrunde in Stadtlengsfeld sein wird.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Stephan Wilhelm, Daniel Bernhardt, Andreas Bernhardt, Thomas der Piske, Uwe Zimmermann, Fred Hartmann, (je 1,5)

Schreibe einen Kommentar