TTV Stadtlengsfeld – Tabarzer SV 9:3

Den Anschluss hergestellt

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld hat den zweiten Sieg der Saison eingefahren. Mit einer starken Leistung gelang ein 9:3-Erfolg im Heimspiel der Tischtennis-Verbandsliga West gegen den Tabarzer SV. Damit ist der Anschluss an den Tabellenvorletzten aus Wasungen/Schwallungen erkämpft und es besteht bei den Feldatalern weiterhin Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. 

Der Auftakt der Partie verlief gut für die Stadtlengsfelder, denn nach den Doppeln ging man mit 2:1 in Führung. Dabei gewannen Stephan Wilhelm/Thomas Piske gegen Müller/Gerlach ganz klar mit 3:0 und auch Daniel Bernhardt/Uwe Zimmermann setzten sich gegen Scharlock/Hippchen mit 3:1 durch. Andreas Bernhardt/Steffen Plock hatten gegen das Tabarzer Spitzendoppel Schade/Bitter mit 1:3-Sätzen das Nachsehen.

Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Stephan Wilhelm konnte Bitter dabei nach starker Leistung mit 3:1 bezwingen und Andreas Bernhardt war am Nachbartisch gegen Schade mit dem gleichen Ergebnis unterlegen.

In den folgenden Einzeln konnten sich die Gastgeber anschließend deutlich absetzen. Thomas Piske bezwang Scharlock genauso mit 3:1-Sätzen, wie Daniel Bernhardt seinen Kontrahenten Müller. Uwe Zimmermann hatte gegen Hippchen zu Beginn etwas Probleme, konnte aber nach verlorenem erstem Satz anschließend die Sätze zwei bis vier gewinnen.

Steffen Plock, der für den grippekranken Fred Hartmann zum Einsatz kam, bestätigte seine derzeitige starke Form und bezwang Gerlach klar in drei Sätzen. Somit stand es zur Halbzeit der Partie bereits 7:2 und die Spitzenpartien standen auf dem Programm.

Im Duell der Spitzenspieler krönte Stephan Wilhelm seine starke Leistung an diesem Tag. Er bezwang Schade nach fast fehlerfreiem Spiel ganz klar mit 3:0 und sicherte damit den ersten Punkt für die Stadtlengsfelder. Andreas Bernhardt spielte nebenan gegen Bitter gut mit, musste aber den 3:1-Erfolg seines Gegenüber akzeptieren.

Anschließend war es Thomas Piske vorbehalten, den entscheidenden neunten Zähler einzufahren. Mit seinem zweiten Einzelerfolg des Tages konnte er nach ebenfalls sehr starker Leistung Müller klar mit 3:0 bezwingen und somit die Partie unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer erfolgreich beenden.

Die Stadtlengsfelder haben nun fünf Punkte auf ihrem Konto und können jetzt am kommenden Samstag im direkten Duell mit dem Vorletzten Wasungen/Schwallungen mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen. Beginn der Partie ist am Samstag um 18 Uhr in der Turnhalle Stadtlengsfeld.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Stephan Wilhelm, Thomas Piske (je 2,5), Daniel Bernhardt, Uwe Zimmermann (je 1,5), Steffen Plock (1)

Schreibe einen Kommentar