TTV Stadtlengsfeld – TSV Leimbach II 8:8

Heißer Kampf im Kreisderby

(sw) Im Kreisderby der Tischtennis-Verbandsliga West teilten sich der TTV Stadtlengsfeld und der TSV Leimbach nach knapp vierstündigem Kampf die Punkte.

Nach den Doppeln lagen die Gastgeber einmal mehr mit 1:2 in Rückstand. Wiederum konnten sich nur Stephan Wilhelm/Andreas Bernhardt gegen Rothamel/Soßdorf mit 3:0 durchsetzen. Daniel Bernhardt/Niels Gerstendörfer waren Städtler/Hill in drei Sätzen unterlegen und Mathias Stöhr/Fred Hartmann unterlagen Richter/Becker mit 1:3.

Im oberen Paarkreuz folgte anschließend eine Punkteteilung. Stephan Wilhelm setzte sich gegen Dominik Richter souverän mit 3:0 durch. Andreas Bernhardt war am Nachbartisch in einem heiß umkämpften Spiel gegen Sven Städtler knapp mit 7:11 im Entscheidungssatz unterlegen.

Das mittlere Paarkreuz brachte die Gastgeber anschließend erstmals in Führung. Niels Gerstendörfer setzte sich nach starker Leistung klar in drei Sätzen gegen Rothamel durch und Daniel Bernhardt rang Andy Soßdorf mit 3:2 nieder.

Im hinteren Paarkreuz unterlag Fred Hartmann in drei Sätzen gegen Stefan Becker und Mathias Stöhr gewann nach starker Leistung mit 3:1-Sätzen gegen Denis Hill, sodass es zur Halbzeit der Partie 5:4 für die Feldataler stand.

Die zweite Einzelrunde bot anschließend einige extrem umkämpfte und hochklassige Partien mit jeweils drei Siegen für jede Mannschaft. Im Spitzenspiel zwischen Stephan Wilhelm und Sven Städtler führte der Stadtlengsfelder mit 2:0-Sätzen, ehe Städtler aufdrehte und ausgleichen konnte. Der fünfte Satz war nichts für schwache Nerven, denn Wilhelm konnte beim Stand von 5:10 gleich 5 Matchbälle abwehren, unterlag dann aber nach Kantenball zum 10:11 und spektakulärem Ballwechsel beim Stande von 10:11 doch noch knapp. Andreas Bernhardt machte es am Nachbartisch aber aus Stadtlengsfelder Sicht besser und gewann mit 3:2 gegen Richter.

Daniel Bernhardt war im mittleren Paarkreuz gegen Rothamel in drei Sätzen unterlegen und konnte leider nicht an die starken Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Niels Gerstendörfer konnte aber Andy Soßdiorf knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz bezwingen und hielt damit die Führung.

Fred Hartmann steuerte anschließend gegen Hill einen nach starker Leistung ungefährdeten 3:0-Sieg bei und sorgte für das 8:6. Anschließend musste sich aber Mathias Stöhr gegen den starken Becker mit 1:3 geschlagen geben, sodass das Entscheidungsdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden musste.

Hier entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Doppel zwischen Stephan Wilhelm/Andreas Bernhardt und Sven Städtler /Denis Hill. Nach spektakulären Satzverläufen und ständig wechselnden Führungen ging es in den Entscheidungssatz und hier zogen die Gäste auf 10:6 davon. Drei der vier Matchbälle konnten Wilhelm/Bernhardt noch abwehren, den Vierten verwandelten aber die beiden Leimbacher. Somit war das hart umkämpfte, aber letztlich leistungsgerechte Unentschieden perfekt.

Die Stadtlengsfelder rangieren somit nach Abschluss der Hinrunde mit 11:9-Punkten auf einem starken vierten Platz, die Leimbacher rangieren trotz des Punktes weiterhin im Tabellenkeller.

 

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten:

Niels Gerstendörfer (2), Stephan Wilhelm, Andreas Bernhardt (je 1,5), Daniel Bernhardt, Fred Hartmann, Mathias Stöhr (je 1)

Schreibe einen Kommentar