TTV Stadtlengsfeld – TSV Zella-Mehlis 8:8

Punktgewinn im Abstiegskampf

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld hat im Heimspiel gegen den TSV Zella-Mehlis einen Punkt erkämpft. Damit können sich die Feldataler weiterhin Hoffnung auf den Klassenerhalt machen, müssen allerdings in den kommenden Partien gegen die direkten Konkurrenten auch doppelt punkten.

Der Start in die Partie lief positiv für die Gastgeber und es konnten zwei Doppel gewonnen werden. Stephan Wilhelm/Thomas Piske gewannen ebenso klar mit 3:0 gegen Wünsche/Steller, wie Andreas Bernhardt/Fred Hartmann gegen Bauroth/Möller. Nur Daniel Bernhardt/Uwe Zimmermann mussten sich Kreuz/Mönch mit 1:3 geschlagen geben.

Im oberen Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt. Andreas Bernhardt fuhr einen kampflosen Punkt gegen Steller ein, während Stephan Wilhelm gegen Kreuz in einem hochklassigen Spiel unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte.

Anschließend gingen beide Partien im mittleren Paarkreuz verloren, und die Gäste aus Zella-Mehlis gingen erstmals in Führung. Thomas Piske agierte dabei in den entscheidenden Phasen der Sätze unglücklich und verlor gegen Bauroth mit 1:3, Daniel Bernhardt war gegen Möller in drei knappen Sätzen unterlegen.

Fred Hartmann konnte nun aber mit seinem stark heraus gespielten Sieg gegen Wünsche wieder ausgleichen. Uwe Zimmermann drehte nach taktischer Umstellung einen 0:2-Satzrückstand gegen Mönch noch in einen 3:2-Erfolg und somit ging die 5:4-Führung zur Halbzeit an die Stadtlengsfelder.

Im oberen Paarkreuz fuhr Stephan Wilhelm gegen Steller ebenfalls einen kampflosen Punkt ein und Andreas Bernhardt war, wie zuvor Wilhelm, gegen Kreuz knapp mit 7:11 im Entscheidungssatz unterlegen. 

Auch das mittlere Paarkreuz teilte sich die Punkte. Während Thomas Piske wieder drei Sätze nach Führungen noch knapp aus der Hand gab, gewann Daniel Bernhardt gegen Bauroth souverän mit 3:1 und hielt die 7:6-Führung für die Gastgeber.

Nun folgten allerdings zwei Niederlagen im hinteren Paarkreuz und die Partie drohte wieder einmal mit 7:9 verloren zu gehen. Fred Hartmann agierte dabei gegen Mönch ab dem zweiten Satz zu hastig und aggressiv und unterlag mit 1:3-Sätzen, Uwe Zimmermann hatte gegen Wünsche nur im dritten Satz etwas entgegenzusetzen und unterlag relativ klar.

Doch das sehr gut aufgelegte Stadtlengsfelder Spitzendoppel Stephan Wilhelm/Thomas Piske konnte gegen Baurtoth/Möller nun den lange ersehnten Punktgewinn einfahren. Nach verlorenem erstem und drittem Satz konterten sie jeweils mit einem klaren 11:3 in Satz zwei und vier und auch der fünfte Durchgang ging mit 11:3 ganz klar an die Feldataler, sodass das 8:8-Unentschieden feststand.

Am kommenden Wochenende ist der Tabellendritte Tabarzer SV zu Gast in Stadtlengsfeld, ehe in der Folgewoche der Tabellenvorletzte aus Wasungen/Schwallungen gastiert. Beginn der Partien ist jeweils Samstags um 18 Uhr.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Stephan Wilhelm (2), Andreas Bernhardt, Fred Hartmann (je 1,5), Thomas Piske, Daniel Bernhardt, Uwe Zimmermann (je 1)

Schreibe einen Kommentar