TTV Stadtlengsfeld – TTC Oberbösa 8:8

Punkteteilung im Kellerduell

TTV Stadtlengsfeld – TTC Oberbösa 8:8

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld konnte am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Oberbösa den dritten Zähler der Saison einfahren. In einer spannenden Partie behielten die Feldataler am Ende die Nerven und konnten das Entscheidungsdoppel knapp gewinnen. Ob dieser Punkt im Kampf um den Klassenerhalt helfen wird, wird sich im weiteren Saisonverlauf zeigen.

Die Gastgeber stellten ihre Doppel um und dies sollte sich sofort mit einer 2:1-Führung auszahlen. Willi Weritz/Stephan Wilhelm konnten sich gegen Bilke/Schilling mit 3:1 durchsetzen und Thomas Piske/Andreas Bernhardt zeigten gegen das Oberbösaer Spitzendoppel Gaßmann/Bochmann eine ganz starke Leistung und gewannen mit 3:0. Uwe Zimmermann/Fred Hartmann mussten sich anschließend Engel/Garthoff in vier Sätzen geschlagen geben.

Diese Führung hielt jedoch nicht lange, denn im oberen Paarkreuz folgten zwei knappe 2:3-Niederlagen. Während Stephan Wilhelm gegen den Spitzenspieler der Gäste, Gaßmann, stark spielte, einen 0:2-Satzrückstand ausglich, am Ende aber trotzdem knapp unterlag, war die Niederlage von Willi Weritz gegen Schilling überraschend. Weritz konnte eine 2:1-Satzführung nicht nach Hause bringen und musste sich seinem clever agierenden Gegenüber mit 8:11 im fünften Satz geschlagen geben.

Im mittleren Paarkreuz folgten anschließend zwei Siege. Thomas Piske gewann gegen Bilke mit 3:1-Sätzen und Andreas Bernhardt überzeugte bei seinem 3:0-Sieg gegen Bochmann.
Doch wiederum zogen die Gäste anschließend vorbei. Sowohl Uwe Zimmermann gegen Garthoff als auch Fred Hartmann gegen Engel waren mit 1:3 unterlegen und es stand zur Halbzeit der Partie 4:5.

Im oberen paarkreuz war Willi Weritz gegen Gaßmann beim 0:3 chancenlos. Stephan Wilhelm agierte am Nachbartisch aber souverän und ließ Schilling beim 3:1 keine Chance. Thomas Piske gewann auch sein zweites Spiel (3:0 gegen Bochmann) und spielte dabei erneut sehr stark. Andreas Bernhardt musste sich Bilke in einer knappen Partie aber in vier Sätzen geschlagen geben und die Gästeführung hielt an.

Uwe Zimmermann glich mit seinem stark erkämpften 3:0-Erfolg gegen Engel zum 7:7 aus. Fred Hartmann musste seinem Gegenüber Garthoff aber nach vier sehr umkämpften Sätzen zum Sieg gratulieren. Dabei ging vor allem der erste Satz sehr ärgerlich verloren, endete dieser doch mit 21:23 für den Gast aus Oberbösa

Somit mussten WillI Weritz/Stephan Wilhelm mit der Hypothek des 7:8-Rückstandes in das Entscheidungsdoppel gegen Gaßmann/Bochmann gehen, doch sie erwischten einen guten Start und gewannen Durchgang eins. In den folgenden Sätzen gab es ständige Führungswechsel und der Entscheidungssatz musste über Unentschieden oder Niederlage aus Sicht der Gastgeber entscheiden. Am Ende behielten die Feldataler die Nerven, setzten sich mit 11:8 durch und sorgten somit für einen halbwegs versöhnlichen Spielabschluss.

Für die Feldataler gibt es nun eine vierwöchige Pause, ehe es Mitte Februar zum nächsten Auswärtsspiel nach Schmalkalden geht.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Thomas Piske (2,5), Stephan Wilhelm (2), Andreas Bernhardt (1,5), Willi Weritz, Uwe Zimmermann (je 1)

Schreibe einen Kommentar