TTV Stadtlengsfeld – TTV Hildburghausen II 8:0

Klarer Sieg gegen ersatzgeschwächte Gäste

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld hat sein Heimspiel gegen den TTV Hildburghausen II klar mit 8:0 gewonnen. Dabei traten die Gäste mit drei Reservespielern stark ersatzgeschwächt an und hatten gegen souverän aufspielende Stadtlengsfelder keine Chance.

Schon in den Doppeln zeigte sich, dass es ein klares Spiel werden sollte. Willi Weritz/Uwe Zimmermann setzten sich in drei Sätzen gegen Alex/Evers durch. Und auch Stephan Wilhelm/Marius Most hatten in ihrem Doppel gegen Volkmar/Wagner nur zum Ende des dritten und vierten Satzes ein paar Probleme, setzten sich aber dennoch mit 3:1-Sätzen durch.

Die anschließenden drei Einzel verliefen klar zu Gunsten der Gastgeber. Willi Weritz bezwang Alex ebenso klar mit 3:0, wie Stephan Wilhelm seinen gegenüber Volkmar. Und auch Andreas Bernhardt war in drei Sätzen klar gegen Evers erfolgreich. Das knappste Spiel des Tages sollte anschließend zwischen Uwe Zimmermann und Wagner folgen. In einer sehenswerten Partie erkämpfte sich der Gast aus Hildburghausen den fünften Satz, in dem Zimmermann letztlich doch mit 11:6 die Nase vorne behielt und auf 6:0 stellte.

Willi Weritz bezwang anschließend Volkmar klar in drei Sätzen und sorgte für den siebten Zähler für die Stadtlengsfelder. Somit blieb es Stephan Wilhelm gegen Alex vorbehalten den entscheidenden achten Zähler einzufahren. Er setzte sich ebenfalls klar mit 3:0-Sätzen durch und sorgte damit für ein frühes Ende an diesem Punktspielabend.

Somit rangieren die Feldataler nun auf dem zweiten Tabellenrang und am kommenden Samstag steht schon das nächste Heimspiel auf dem Programm. Erstmals zu Gast in Stadtlengsfeld ist um 18 Uhr die Mannschaft vom SV Heßberg.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Willi Weritz, Stephan Wilhelm (je 2,5),Uwe Zimmermann (1,5), Andreas Bernhardt (1), Marius Most (0,5)

 

Schreibe einen Kommentar