TTV Stadtlengsfeld – TTV Wasungen/Schwallungen 5:9

Knapp unterlegen

(sw) Der TTV Stadtlengsfeld musste sich im Heimspiel gegen den TTV Wasungen/Schwallungen knapp mit 5:9 geschlagen geben und konnte somit den Rückstand in der Tabelle auf den 8.Platz nicht verringern. Bei nur noch zwei weiteren Spielen und dem weiteren Ausfall von zwei Stammspielern ist der Klassenerhalt damit so gut wie nicht mehr zu schaffen.

Erneut fehlten auf Stadtlengsfelder Seite mit Stephan Wilhelm und Fred Hartmann zwei Stammspieler gesundheitsbedingt, welche erneut durch Willi Leutbecher und Dieter Schön ersetzt wurden. Der Start in die Partie verlief gut für die Feldataler und man konnte mit einer 2:1-Führung aus den Doppel gehen. Dabei setzten sich sowohl Andreas Bernhardt/Uwe Zimmermann gegen Oberneyer/Wachs als auch Willy Leutbecher/Dieter Schön jeweils knapp im fünften Satz durch. Etwas überraschend kam die 1:3-Niederlage von Willi Weritz/Thomas Piske gegen Malsch/Domhardt, wobei die Sätze zwei bis vier jeweils denkbar knapp in der Verlängerung der Sätze zu Gunsten der Gäste entschieden wurden.

Willi Weritz konnte anschließend mit seinem knappen 3:2-Erfolg gegen Oberneyer auf 3:1 erhöhen. Thomas Piske war am Nachbartisch aber mit dem gleichen Ergebnis knapp gegen Malsch unterlegen. Und auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Während sich Andreas Bernhardt mit 3:1 gegen Latka durchsetzte, war Uwe Zimmermann mit dem gleichen Ergebnis gegen Domhardt unterlegen.

Im hinteren Paarkreuz konnten die Gäste nun aber erstmals in Führung gehen. Sowohl Willy Leutbecher gegen Beck (1:3) als auch Dieter Schön gegen Wachs (0:3) waren chancenlos.

Im oberen Paarkreuz konnte Willi Weritz nun nochmal ausgleichen. Er setzte sich gegen Malsch mit 11:9 im Entscheidungssatz durch. Dies sollte allerdings der letzte Punktgewinn für die Gastgeber an diesem Tag bleiben, denn es folgten nun vier klare 0:3-Niederlagen. Thomas Piske verlor gegen Oberneyer, Andreas Bernhardt hatte gegen Domhardt das Nachsehen, Uwe Zimmermann verlor gegen Latka und Willy Leutbecher war gegen Wachs chancenlos.

Somit war der 9:5-Erfolg der Gäste perfekt. Für die Stadtlengsfelder steht nun am kommenden Samstag das letzte Auswärtsspiel der Saison in Themar auf dem Programm. Die Wasunger beschließend die Saison mit einem Heimspiel gegen Leimbach und einem Auswärtsspiel gegen Schmalkalden.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Willi Weritz (2), Andreas Bernhardt (1,5), Uwe Zimmermann, Willy Leutbecher, Dieter Schön (je 0,5)

Die Punkte für Wasungen/Schwallungen holten: Christopher Domhardt (2,5), Frank Wachs (2), Bastian Oberneyer (1,5), Marcel Malsch, Peter Latka, Matthias Beck (je 1)

Schreibe einen Kommentar