Vereinsmeisterschaften 2011

Vereinsmeisterschaft 2011 – Vater und Sohn tauschen die Plätze

 

Der Vereinsmeister des TTV Stadtlengsfeld e.V. kommt auch in diesem Jahr aus Dermbach und heißt Daniel Bernhardt.

Konnte in den beiden Jahren zuvor jeweils Andreas Bernhardt bei den Vereinsmeisterschaften triumphieren, musste er in diesem Jahr den Platz seinem Sohn Daniel überlassen.

Wie schon 2010 hieß der zweite Finalist Stephan Wilhelm und der hatte sich dieses Mal den Turniersieg fest vorgenommen.

In einem spannenden Finale sah es auch zunächst so aus, als könnte er sein Ziel dieses Jahr endlich erreichen. Daniel fand zunächst überhaupt nicht in Spiel und Stephan konnte mit vielen guten Angriffsbällen schnell mit 2:0 Sätzen in Führung gehen. Doch dann wendete sich das Blatt und so wie Daniels Block- und Rückhandspiel immer sicherer wurde, verkrampfte Stephan immer mehr und letztlich gewann Daniel verdient mit 3:2 Sätzen.

Der Weg in das Finale verlief für beide zunächst sehr unterschiedlich. Während Daniel in den Spielen fast nie in Bedrängnis kam, musste Stephan eine Vielzahl von 5- Satz-Spielen überstehen.

Der Weg in die Finalrunde führte dabei zunächst über eine Gruppenrunde. Hier wurden in drei Fünfer-Gruppen und einer Vierergruppe um den Einzug in die Finalrunde der besten acht gekämpft. Hier setzten sich Andreas Bernhardt, Niels Gerstendörfer, Daniel Bernhardt und Stephan Wilhelm als Gruppensieger durch. Ihnen folgten Dieter Schön, Uwe Zimmermann, der als neues Vereinsmitglied erstmals an diesem Turnier teilnahm, Fred Hartmann und “Altmeister“ Willy Leutbecher als jeweils Gruppenzweite in die Finalrunde.

In den Viertelfinalspielen trafen dann Andreas Bernhardt ./. Willy Leutbecher (3:1), Daniel Bernhardt ./. Uwe Zimmermann (3:1), Fred Hartmann ./. Niels Gerstendörfer (3:2) und Stephan Wilhelm ./. Dieter Schön (3:2) aufeinander.

Im Halbfinale kam es dann zum Familienduell der Bernhardts. Hier konnte der Sohn gegen den Vater mit 3:1 triumphieren  und St. Wilhelm setzte sich in einem engen Spiel wie schon im Jahr zuvor gegen  Fred Hartmann durch. In diesem Jahr jedoch nur knapp und mit viel Mühe mit 3:2 Sätzen.

Das Finalspiel nahm dann den beschriebenen Verlauf

Vor dem Turnier der Erwachsenen wurde auch bei den Kindern und Jugendlichen der Vereinsmeister ermittelt.

Bei den Kindern konnte sich Lena Most den Vereinsmeistertitel vor Enzo Wilhelm und Henrik Thimet erspielen.

Bei den Jugendlichen machte es ihr Bruder Marius nach und sicherte sich ebenfalls den Titel. Er setzte sich gegen den Benjamin Gappert und Tobias Reukauf durch.

Die Platzierungen nun im Einzelnen:

  1. I.      Erwachsene:                                                         II. Jugend:
  1. Daniel Bernhardt                                                  1. Marius Most
  2. Stephan Wilhelm                                                  2. Benjamin Gappert
  3. Fred Hartmann                                                      3. Tobias Reukauf
  4. Andreas Bernhardt                                                4. Maxi Abraham
  5. Dieter Schön                                                         5. Chris Trautvetter
  6. Uwe Zimmermann
  7. Willy Leutbecher
  8. Niels Gerstendörfer                                               III. Kinder:
  9. Matthias Stöhr

10. Maik Most                                                             1. Lena Most

11. Susanne Theuer                                                     2. Enzo Wilhelm

12. Dieter Wilhelm                                                      3. Henrik Thimet

13. Hartmut Garkisch

14. Werner Merk

15. Oliver Rost

16. Horst Perniß

17. Marius Most

18. Benjamin Gappert

19. Tobias Reukauf

 

Schreibe einen Kommentar