VfB 91 Suhl – TTV Stadtlengsfeld 8:8

Ein gerechtes Remis

(sw) Im vorletzten Spiel der Hinrunde der Tischtennis-Verbandsliga West hat der TTV Stadtlengsfeld beim gastgebenden VfB Suhl einen leistungsgerechten Punkt erkämpft und steht somit nun vorm letzten Punktspiel mit 10:8-Punkten auf Platz 5 der Tabelle.

Die Feldataler stellten auf Grund von Verletzungsproblemen erneut die Doppel um und dies sollte sich an diesem Abend auszahlen, denn nach den ersten drei Partien führten die Gäste mit 2:1. Andreas Bernhardt/Stephan Wilhelm setzten sich dabei mit 3:1 gegen Schneider/Spisla durch und auch Daniel Bernhardt/Dieter Schön waren mit dem gleichen Ergebnis gegen Luther/Fiedler erfolgreich. Steffen Plock/Fred Hartmann, die beide mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, unterlagen mit 1:3 gegen Broske/Spanaus.

Doch leider konnten die Feldataler die Führung nicht lange halten, denn im oberen Paarkreuz gingen beide Partien verloren. Sowohl Steffen Plock gegen Broske als auch Andreas Bernhardt gegen Spisla waren jeweils in vier Sätzen unterlegen, sodass die Suhler erstmals in Führung gingen.

Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Stephan Wilhelm gewann dabei souverän in drei Sätzen gegen Schneider und Daniel Bernhardt unterlag Spanaus mit 1:3.

Auch im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Dieter Schön, der einen ganz starken Tag erwischte, fegte Luther mit 3:0 von der Platte. Fred Hartmann war allerdings am Nachbartisch im ersten Fünf-Satz-Spiel des Tages gegen Zimmermann unterlegen, sodass die Gastgeber aus Suhl die 5:4-Führung zur Halbzeit hielten.

Andreas Bernhardt glich nun mit einem souveränen und stark heraus gespielten 3:0 gegen Broske aus. Steffen Plock konnte aber parallel dazu Spisla auf Grund seiner Verletzungsprobleme nicht bis zum Schluss Paroli bieten und unterlag mit 2:3.

Stephan Wilhelm musste nun gegen einen ganz stark spielenden Spanaus eine klare 0:3-Niederlage hinnehmen, doch Daniel Bernhardt konnte dies umgehend kompensieren, indem er nach starker Leistung mit dem gleichen Ergebnis gegen Schneider erfolgreich war.

Auch im hinteren Paarkreuz konnten die Feldataler nicht an den Gastgebern vorbeiziehen und wiederum gab es eine Punkteteilung. Dieter Schön markierte seinen 2. Einzelpunkt durch ein souveränes 3:1 gegen Zimmermann. Fred Hartmann merkte man seine körperlichen Beschwerden an und letztlich war er Luther denkbar knapp mit 2:3 unterlegen, sodass die Suhler mit einer 8:7-Führung ins Entscheidungsdoppel gingen.

Doch hier boten Andreas Bernhardt/Stephan Wilhelm gegen Broske/Spanaus wie bereits im Doppel zu Beginn der Partie eine exzellente Leistung und sicherten durch ein klares 3:0 den verdienten Punktgewinn für die Stadtlengsfelder.

Somit geht es am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen Schwallungen darum, die durchwachsene Hinserie erfolgreich zu beenden. Beginn der Partie ist am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in der Turnhalle Stadtlengsfeld.

Die Punkte für Stadtlengsfeld holten: Dieter Schön (2,5), Andreas Bernhardt,, Stephan Wilhelm (je 2), Daniel Bernhardt (1,5)